Über uns

Seit die Firma Hauke Runge 1990 in Neustrelitz gegründet wurde, hat sich in allen Bereichen der Haustechnik viel getan. In unseren Beratungsgesprächen merken auch wir täglich, dass Themen wie das Heizen mit erneuerbaren Energien oder der sparsame Wasserverbrauch unsere Kunden heute sehr viel mehr beschäftigen als vor einigen Jahren. Deswegen haben wir von Anfang an größten Wert darauf gelegt, Ihnen mit unseren mittlerweile rund 80 Mitarbeitern - inklusive unserer Auszubildenden - stets handwerkliche Qualitätsarbeit auf dem neuesten Stand der Technik garantieren zu können – seit 2005 auch in unserer Niederlassung in Berlin Lichtenberg.

Firmenvideo

Warum sollte ich zum Handwerksbetrieb gehen?

Wenn wir als Innungsbetrieb des deutschen Handwerks Ihr Bad oder Ihre Heizung sanieren, beginnt unsere Arbeit bei der Beratung über die richtigen Komponenten und endet erst, wenn alles so aussieht, wie wir es Ihnen versprochen haben. Die Auswahl der richtigen Komponenten ist oft aufwändig und mit einigen Vorarbeiten und Messungen verbunden. So hängt zum Beispiel die Entscheidung über die optimale Heiztechnik von zahlreichen Details ab, beispielsweise von der Wärmedämmung der Wände. Eine Wärmepumpe, die in einer Wohnung ein wahres Energiesparwunder ist, kann sich in der anderen als teurer Stromfresser erweisen. Am Ende unserer umfangreichen Planung steht ein Komplettsystem, dessen Einzelkomponenten optimal aufeinander und auf Ihre Immobilie abgestimmt sind.

Leistungen haben ihren Preis
Der Einzelhandel kennt das Phänomen schon lange: Einige Kunden lassen sich in Fachgeschäften umfangreich beraten, verlassen anschließend das Geschäft und bestellen das ausgewählte Produkt im Internet. Auch das Handwerk ist mit diesem Problem konfrontiert. Natürlich erhalten Sie von uns eine genaue Rechnung, in der die Material- und die Arbeitskosten detailliert aufgeschlüsselt sind. Dabei werden Sie nahezu immer feststellen, dass Sie die von uns verbauten Komponenten billiger hätten bekommen können, wenn Sie diese einzeln im Internet beim jeweils günstigsten Anbieter gekauft hätten. Dabei sollten Sie aber bedenken, dass sich nicht nur in den Arbeitskosten, sondern auch in den Rechnungspositionen „Materialkosten“ Leistungen des Handwerksbetriebs verbergen. Wenn sich beispielsweise ein Heizkörper als defekt erweist, wird natürlich auch ein Onlinehändler Ihnen ein intaktes Ersatzgerät schicken. Aber auf den Kosten des Austauschs bleiben Sie sitzen! Oder was passiert, wenn der zuständige Bezirksschornsteinfeger am Ende keine Betriebsgenehmigung für die neue Heizung erteilt, weil irgendein Schadstoffgrenzwert in den Abgasen überschritten wird? Als Fachbetrieb sollte uns das natürlich nicht passieren, es passiert uns auch so gut wie nie! Aber wenn es doch einmal passieren sollte, haften wir für das Endergebnis unserer Arbeit und bringen die Dinge in Ordnung. Es ist kein Spaß, wenn Sie sich stattdessen mit drei Onlineshops und zwei Monteurfirmen darum streiten müssen, wessen Einzelleistung für die Mängel des Gesamtsystems verantwortlich ist! Manchmal sind in solchen Fällen sogar alle Komponenten einwandfrei, passen aber nicht perfekt zueinander. Dann stehen Sie mit dem Problem ganz alleine da!

…und bequemer ist es auch!
Service wird bei uns groß geschrieben. Wir hinterlassen keinen Bauschutt und keine Verpackungsmaterialien, die Sie anschließend entsorgen müssen. Und natürlich auch keine verschmutzen oder gar beschädigten Transportwege oder Treppenhäuser, die für Ärger mit den Nachbarn sorgen. Ganz ohne Einschränkungen lassen sich in bewohnten Immobilien natürlich kein Bad und keine Heizung erneuern. Aber wir setzen alles daran, den Umbau für Sie so komfortabel wie möglich zu gestalten!

Zukunft im Handwerk